Neuigkeiten

22.09.2019, 00:00 Uhr
JU Kreis Pinneberg wählt neuen Kreisvorstand und fordert Verjüngung der CDU
Die Junge Union Kreis Pinneberg hat auf ihrem Kreisverbandstag am gestrigen Samstag in Elmshorn einen neuen Kreisvorstand gewählt. Nach einem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr, insbesondere auf den Europawahlkampf, wurde der bisherige JU-Kreisvorsitzende Justus Schmitt (21) von den anwesenden Mitgliedern in seinem Amt einstimmig bestätigt. Er führt den Kreisverband mit rund 320 Mitgliedern nun bereits seit 2017.
 Als stellvertretende Kreisvorsitzende stehen ihm zukünftig Sophia Kaczmierczak (21) aus Kummerfeld sowie der Elmshorner Ruben Petersen (22) zur Seite. Die Finanzen des Kreisverbandes werden zukünftig von Julius Körner (20) aus Hetlingen verwaltet. Kreisgeschäftsführerin der Jungen Union bleibt die Uetersenerin Julie Da Ronch (21), neuer Mitgliederbeauftragter ist Leon Lienau (15) aus Halstenbek. Den Beisitzerbereich komplettieren Céline Cherk (23), Leonhard Grevesmühl (17) und Victor Ulbricht (16). 
Neben den Vorstandswahlen zählte zu den Höhepunkten der Versammlung die Rede des Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten der CDU Bremen für die Bremische Bürgerschaftswahl, Carsten Meyer-Heder MdBB, der der Einladung nach Elmshorn gefolgt war, um den rund 50 anwesenden Mitgliedern und Gästen aus JU und CDU über den modernen und zuweilen unkonventionellen Wahlkampf der CDU Bremen zu berichten. Dieser hatte die CDU erstmalig in rund 70 Jahren zur stärksten politischen Kraft in Bremen gemacht. Zudem warb er dafür, gerade junge politikinteressierte Menschen stärker in die CDU-Gremien einzubinden und so einen Generationenwechsel zu vollziehen. 
 
Dazu erklärt der wiedergewählte JU-Kreisvorsitzende Justus Schmitt: „Ich freue mich über einen erfolgreichen Kreisverbandstag und meine erneute Wiederwahl zum Kreisvorsitzenden dieses lebendigen Verbands. Unser Weg für das kommende Geschäftsjahr ist klar: Wir wollen weiterhin eigene Themen setzen & insbesondere die Verjüngung der CDU voranbringen. Die Junge Union muss auch im Kreis Pinneberg die Kommunikationswende in der Union anführen, damit unsere Lösungen für die Themen unserer Zeit insbesondere auch die jungen Leute erreichen.“